Neues von Citrix Virtual Apps and Desktops

Die neuesten Aktualisierungen von Citrix Virtual Apps and Desktops erweitern unsere Marktführerschaft im Bereich Virtualisierung, indem sie die Bandbreitennutzung reduzieren, den Benutzerkomfort erhöhen und die administrative Flexibilität und Wahlmöglichkeiten erweitern. Citrix Virtual Apps and Desktops 7 1906 bietet zahlreiche Innovationen bezüglich des Benutzerkomforts, die so in der Branche bisher einmalig sind. Der neue Release bringt Optimierungen für Microsoft Teams für praktisch nativen Benutzerkomfort in virtuellen Umgebungen. Des Weiteren haben wir automatische Skalierung für Citrix Virtual Apps and Desktops hinzugefügt, um Kunden eine intelligente Kontrolle der Cloud-Kosten zu ermöglichen. Sie können Citrix Analytics for Security und Citrix Access Control ab sofort in StoreFront nutzen, um die Umstellung auf den digitalen Arbeitsplatz zu vereinfachen. 

On-Demand-Webinar
Citrix Synergy TV

Neues von der Citrix Synergy 2019

Erfahren Sie mehr über die neuen Leistungsmerkmale der neuesten Version von Citrix Virtual Apps and Desktops.  

 Jetzt ansehen (43:40)

Citrix Optimierung für Microsoft Teams

Citrix war das erste Unternehmen in der Branche, das eine Lösung für die Optimierung webbasierter Microsoft Teams in einer virtuellen Umgebung bereitstellte. Jetzt lässt sich Microsoft Teams in vollem Funktionsumfang nativ in Citrix Virtual Apps and Desktops 7 1906 bereitstellen. Für höchstmöglichen Benutzerkomfort in einer virtualisierten Instanz von Teams optimiert Citrix die Bereitstellung von Audio-, Video- und Telefoniefunktionen eines nativen Microsoft Teams Clients in einer virtualisierten Umgebung. Citrix Virtual Apps and Desktops maximiert die Serverskalierbarkeit durch die Umverteilung von Multimedia-Funktionen an den Client für hohen Benutzerkomfort. 

Zahlreiche HDX Innovationen und ICA Verbesserungen

Mit jeder Version erweitern wir unsere Funktionen für verschiedene Nutzungsfälle basierend auf dem Feedback unserer Kunden. Mit diesem Release führen wir Lossy over EDT ein, um den Benutzerkomfort in virtuellen Sitzungen noch weiter zu steigern, insbesondere bei schwierigen und unzuverlässigen Netzwerkverbindungen. Zudem integrieren wir EDT in den Citrix Gateway Service, um Administratoren die Wahl zwischen lokalen Citrix Gateways oder dem Gateway Service zu lassen.

Für Mitarbeiter im Außendienst haben wir die neue Zeitzonenumleitung eingeführt, wodurch die Zeitzone des Mitarbeiters nicht von seiner derzeitigen auf seine ursprüngliche Zeitzone zurückgestellt wird, wenn er die Sitzung unterbricht. Ab sofort unterstützen wir den Schutz durch Windows Local Security Authority (LSA), der Informationen zu allen Aspekten der lokalen Sicherheit eines Systems sammelt. Dadurch erhalten gehostete Desktops Systemschutz auf LSA-Ebene. Diese Verbesserungen stellen jedoch nur doch nur einen Meilenstein für die nächste Generation an HDX Technologien dar.

Support für Windows Server 2019

Wir bemühen uns, die aktuellsten Lösungen von Microsoft sofort nach ihrer Veröffentlichung zu unterstützen. Mit der Veröffentlichung von Microsoft Windows Server 2019 im Oktober zeigt Citrix auch weiterhin sein Engagement, Microsoft Windows Server 2019 und zukünftige Microsoft Windows Server Versionen vom ersten Tag an zu unterstützen. Unsere Versionen ab 1808 bieten vollen Support für Windows Server 2019, wodurch Kunden die Umstellung ganz nach ihrem eigenen Zeitplan durchführen können. Kunden können diese nächste Generation von Windows Server mit einem sanften Übergang einführen, der jeder Zeitvorgabe gerecht wird.

Nächster Long Term Service Release voraussichtlich Q4 2019

Auf der Citrix Synergy 2019 gab Citrix bekannt, dass der nächste Long Term Service Release (LTSR) von Citrix Virtual Apps and Desktops 7 für Q4 2019 geplant ist. Administratoren schätzen die Vorhersehbarkeit des LTSR und können jetzt mit der Upgradeplanung für den nächsten LTSR beginnen, indem sie den neuen Release 1906 in ihrer Umgebung implementieren. Über die Feature-Matrix im Folgenden können sie die bisherigen Features zwischen dem letzten LTSR und der aktuellsten Version vergleichen:

XenApp und XenDesktop 7.6 LTSR mit 7.15 LTSR vergleichen

XenApp und XenDesktop 7.15 LTSR mit den neuesten aktuellen Versionen vergleichen    

Neues Versioning bei Citrix Virtual Apps and Desktops

Ende 2018 stellte Citrix auf ein neues Versionsschema um, damit Kunden das Veröffentlichungsdatum der Version einfacher bestimmen können. Das „7“ stellt die Einheitlichkeit der Plattformversionsabfolge sicher und zeigt an, dass es sich um die gleiche branchenführende Plattform für Anwendungs- und Desktop-Virtualisierung wie die vorherigen Versionen XenApp und XenDesktop 7.x handelt. Das „1811“ zeigt die tatsächliche Version an. Dieses neue Nummerierungsschema ähnelt der Versionsstrategie von Microsoft – die letzten vier Ziffern erleichtern es, schnell zu erkennen, wann die Version veröffentlicht wurde (erkennbar am Jahres- und Monatsformat (JJMM)).