Das Lizenzierungssystem von Citrix

Das Lizenzierungssystem von Citrix umfasst drei Komponenten: den Lizenzserver für die Verwaltung der Lizenzen, Lizenzen für jedes erworbene Produkt und die Monitoring- und Zählfunktionen, die in jedem Produkt integriert sind.

Einrichten des Lizenzservers

Um Ihre Citrix-Umgebung für das Management von Lizenzen einzurichten, müssen Sie zunächst mindestens einen Lizenzserver einrichten, um Lizenzdateien speichern und verwalten zu können. Der Lizenzserver von Citrix ist für Windows und Unix verfügbar. Es handelt sich dabei um eine einfache Komponente, die in kleinen Bereitstellungen im gleichen System wie ein Citrix-Produkt und in größeren Bereitstellungen in einem oder mehreren dedizierten Systemen installiert werden kann. Sie sollten diesen Lizenzserver oder diese Gruppe von Servern für die offene Netzwerkkommunikation den Citrix-Servern zuweisen, die Sie lizenzieren, und dann die Citrix-Produkte so konfigurieren, dass sie die Lizenzen von diesem Lizenzserver oder diesen Lizenzservern verwenden.

Lizenzen abrufen

Nachdem Sie ein Citrix-Produkt erworben, einen Produkt-Test angefordert oder eine Aktualisierung auf eine höhere Edition ausgeführt haben, sollten Sie in der Bestätigungs-E-Mail auf den Aktivierungslink klicken, um Ihre Lizenzberechtigung(en) zu erhalten. Sie können auch Partner Central, Ihren benutzerdefinierten Bereich auf der Citrix-Webseite, besuchen. Weitere Informationen zum Abrufen von Citrix Produktlizenzen.

Monitoring und Zählung von Lizenzen

Abhängig vom Lizenzierungsmodell für jedes Produkt können Lizenzen für einen Benutzer, ein Endgerät, eine Sitzung, einen Server oder eine Appliance ausgecheckt werden. Weitere Informationen zu Lizenzmodellen nach Produkt.

Alle Lizenzen befinden sich in einem Pool auf dem Lizenzserver oder den Lizenzservern. Das Auschecken von Lizenzen wird basierend auf einer produktspezifischen Systemaktivität ausgelöst.

Beispiel:

  • Ein Benutzer versucht, auf eine virtuelle Anwendung zuzugreifen.
  • Ein Endgerät stellt eine Verbindung mit einem Desktop her.
  • Der Hostcomputer für einen virtuellen Server wird zu einem Serverpool hinzugefügt.
  • Ein Endgerät wird im Netzwerk aktiviert.

Beim Start einer Aktivität fordert das Produkt eine Lizenz vom Lizenzserver an. Wenn die entsprechende Lizenz verfügbar ist, wird sie vom Lizenzserver ausgecheckt und zugewiesen.

Falls die Verbindung zwischen einem Produkt und dem Lizenzserver getrennt wird, funktioniert das Produkt während einer im Voraus bestimmten Lizenzkulanzfrist weiter. Citrix empfiehlt als weitere Vorsichtsmaßnahme, dass Kunden Lizenzen und den Lizenzserver sichern.